Zeybekiko  9/4  (Artaliko)



Der Zeybekiko stammt aus dem östlichen Mittelmeerraum (Samos und Kleinasien) wo er seit dem 17.  Jahrhundert bekannt ist. Er wird langsam und ohne Fill-ins gespielt und begleitet den gleichnamigen Männertanz . Dieser improvisierte Tanz kommt ohne vorgeschriebene Schritte aus, nur der Stil ist vorgegeben, gebückte Haltung, die Arme weit ausgestreckt, Blick zu Boden und dann eine Kombination aus Tritten und Schwanken seitwärts. Ich habe ihn immer den "Griechischen Waldschrattanz" genannt. Der Zembetiko wird relativ langsam gespielt.  Er wird auch  ZEYBEK/ZEIBEKIKO/ZEMBETIKO  genannt.

1 - - - 2 - - - 3 - - - 4 - - - 5 - - - 6 - - - 7 - - - 8 - - - 9 - - - Midi
D . . . t . . . t . . . D . t . . . t . D . . . t . . . D . t . . . k .  070Bitte anklicken um dem Sound zu hören !
D . . . t . k . t . . . D . T . . . t k . t k t . t k t . t . . . t . 071Bitte anklicken um dem Sound zu hören !
D . . k t . k . t . k . D . . k t . k . D . k . t . k . D . . t k . t . 072Bitte anklicken um dem Sound zu hören !
r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l r l Hilfe

• 070   3/8  + 6/8 aus Attalia. Der Artaliko ist etwas schneller als der Zeybekiko.
• 071  aufgefüllt
• 072  aufgefüllt


Impressum  Copyright © 2005 H.Weber at http://dumtak.de
Last update: 22.08.2011