Die Zimpel



Zu den Zimbeln gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Die Zimbeln sind kleine Schallbecken die mittels einer Schlaufe am Daumen und am Mittelfinger jeder Hand befestigt und beim Spielen aneinander geschlagen werden.
Zymbeln werden hauptsächlich als zusätzliches Rhythmusinstrument von Tänzerninnen oder Sängerinnen verwendet.
Im griechischen werden die Zimbeln als Kymbalon bezeichnet.
Werden die Zimbeln am Rand angeschlagen entsteht ein hell klingender Ton der ziemlich nerven kann. Die Zymbeln werden ähnlich wie Kastagnetten durch gegeneinderschlagen gespielt und gerne von Bauchtänzerinnen verwendet.

Da Zimbeln nicht gerade als geräuscharm bezeichnet werden können, gibt es für Übungszwecke kleine "Söckchen" die über die Becken gezogen werden.

Impressum  Copyright © 2005 H.Weber at http://dumtak.de
Last update: 22.08.2011