Lektion 4   -    Karsilama (9/8)


In dieser Lektion werden einige der wichtigsten und meiner Meinung nach schönsten Rhythmen vorgestellt. Es handelt sich um ungerade Rhythmen die in 9 Takte aufgeteilt sind. Diese Aufteilung ist für westeuropäische Ohren am Anfang gewöhnungsbedürftig, da in der westlichen Musik kaum 9er Takte verwendet werden. Es gibt auch bei uns ungerade Rhythmen wie den Walzer (1-2-3), die aber wenig mit den östlichen Rhythmen zu tun haben. Durch die ungerade Autteilung der Takte ensteht ein besonderer Drive, der die Musik vorantreibt ohne eintönig zu wirken.
Der Karsilama ist ein recht schneller Rhythmus der oft mit Armenien und der Ost-Türkei in Verbindung gebracht wird, aber eigentlich in der gesammten arabischen Welt verbreitet ist. Es gibt recht viele Varianten des Karsilama. In dieser Lektion werden zwei davon vorgestellt, die recht "einfach" zu erlernen sind. Der Karsilama Grundschlag wird in 2-2-2-3 bzw. 2-1-1-2-3 aufgeteilt.

1 + 2 + 3 + 4 + 5 + 6 + 7 + 8 + 9 + L f s
Dum - - - TAK - - - Dum - - - TAK - TAK - - - (1) Midifile Midifile
Dum - - - TAK - TAK - Dum - - - TAK - TAK - TAK - (2) Midifile Midifile
Dum - tak kah TAK - tak kah Dum - tak kah tak kah TAK - TAK - (3) Midifile Midifile
Dum - tak kah Dum - tak kah TAK - tak kah tak kah TAK - TAK - (4) Midifile Midifile
Dum - tak kah TAK - tak kah Dum - tak kah TAK - TAK - TAK - (5) Midifile Midifile
Dum - TAK TAK Dum - TAK - Dum - TAK TAK Dum - TAK - TAK - (6) Midifile Midifile
Dum - - - Dum - - - Dum - - - TAK - TAK - TAK - (7) Midifile Midifile
Nr. 5 und 7 zusammen (8) Midifile Midifile
R - - - R - - - R - - - R - R - R - (9) Midifile Midifile
R - - - R - - - R - - - R - - - - - (10) Midifile Midifile
R - l - R - l - R - l - R - R - R - (11) Midifile Midifile
R - r l R - r l R - r l R - R - R - (12) Midifile Midifile
R - r l R - r l R - r l R - - - - - (13) Midifile Midifile
R - r l R l r l R l r l R - R - R - (14) Midifile Midifile
R l r l R l r l R l r l R - R - R - (15) Midifile Midifile
R l r l R l r l R l r l R - - - - - (16) Midifile Midifile
- - B - - - B - - - B - - - B - B - (17) Midifile Midifile
Nr. 5,7 und 17 zusammen (18) Midifile Midifile
r l r l r l r l r l r l r l r l r l Darabukka Hilfe   Rigg Hilfe Zimbel Hilfe

Legende zu den Rhythmen  
  1. Grundrhythmus 1

    Der Karsilama-Grundrhythmus wird hier nur mit der rechten Hand geschlagen. In Griechenland wird dieser Rhytmus als Rebetiko bezeichnet.
  2.   Grundrhythmus 2

    Ein weiterer Grundrhythmus mit 2 zusätzlichen TAKs den man wechselweise auch mit den Grundrhythmus 1 spielen kann


  3.   Aufgefüllt

    Aufgefüllter Grundrhythmus

  4.   Aufgefüllt

    In diesem Beispiel wurde ein Dum und Tak der Version 3 vertauscht.

  5.   Kamelgalopp

    Diese Variation ist dem Kamilierico sehr ähnlich.

  6.   Zeybekiko

    Der hier vorgestellte Zeybekiko aus Griechenland hat eine ähnliche Struktur wie der Karsilama wird aber normalerweise ganz langsam gespielt. Er besteht aus dem Grundschlag D-TTD-T- (siehe auch Sousta und Sombati)der zwei mal wiederholt wird. Als neunter Schlag wird dann einfach noch ein TAK angefügt. Zum schnelleren Spielen kann man auch einfach D-tkD-T-D-tkD-T-T spielen.

  7.   Ein Variation für das Rigg

  8.   Rigg und Darabukka

    Zusammenspiel von Rigg und Darabukka. Die Darabukka spielt das Beispiel 05 und das Riqq das Beispiel 07.

  9.   Zimpelbegleitung Karsilama ohne Pause
  10.   Zimpelbegleitung mit Pause auf Takt 8 und 9
  11.   Zimpelbegleitung mit Betonung auf den ungeraden Takten.
  12.   Komplette Zimpelbegleitung.
  13.   Komplette Zimpelbegleitung mit Pause auf Takt 8 und 9
  14.   Komplette Zimpelbegleitung mit weiteren Füllungen.
  15.   Komplette Zimpelbegleitung mit weiteren Füllungen.
  16.   Wie 15 mit Pause auf 8 und 9.
  17.   Betonung auf 2,4,6, 8 und 9 (Synkopen)
  18.   Beispiel für das Zusammenspiel von Darabukka, Rigg und Zimpel


Impressum  Copyright © 2005 H.Weber at http://dumtak.de
Last update: 22.08.2011