Drivin´ Force-Banner

Bernhard Fritz

Bass Gitarre, Gesang

Bernie mit "Bassy"Schon im Alter von 7 Jahren startete er seine Karriere im Kinderchor und Orff-Orchester der JMS Frankfurt, mit einer Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Carl Orff. Mit 8 Jahren begann er eine klassische Klavierausbildung mit Theorie, Gehörbildung, Komposition, Chorsatz. Weiter ging es mit großen Schritten im Vocalensemble mit 12 Jahren und er stand zum ersten Mal auf der Bühne. Mit 13 Jahren erstand er seine erste Gitarre und mit 14 bekam er seinen ersten Bass geschenkt. Im zarten Alter von 15 Lenzen startete er seine ersten Bandprojekte u.a. mit Markus Dr. Eisen Eisele (Primo Music, Mr.Concert, Mama Concerts, Hoffmann, Eisele Communications) und Tom Schlüter (Cha-o, Tigerpalast(ML), RTL- Nachtshow(ML), Tommy (Musical), Tom-Schlüter-Band. Sein erstes Geld verdiente er mit 16 als Gitarrist im Musical Daniel. Um sein Info nun etwas abzukürzen (er hat wirklich schon einiges hinter sich gebracht) mache ich in chronologischer Weise weiter:
1979-84 Sänger (Tenor) und Begleitmusiker (Bass, Kontrabass) in diversen Konzert-, Kammer- und Motettenchören; div. Photoreportagen (Italien, Japan), Kolumnist, Musikjournalist.
1983-89 Studium der Biologie (er hat also auch noch etwas "Ordentliches" gelernt).
1983-84 Nightmare (Hardrock); erste Begegnung mit Steve Morse (Dixie Dregs, Kansas, Deep Purple) und Band (Jerry Peak, Bass Institute Atlanta), Rod Morgernstein (Dixie Dregs, Winger); Interviews, Backstagereportage.
1985-89 Los Amigos (Top40) mit Sascha Siebenlist (Produktions-Büro Alte Oper, APM Veranstaltungsservice, Syder) Kristallklar (Deutschrock) mit Markus Engel (GF Steinberg Software), Jukebox Heroes (Country, R&R), Stefan Steier (Steier Brothers). Open Air Konzert (Hessischer Rundfunk, im Grüneburgpark) mit Badesalz, Floy, Elke Heidenreich, Jörg Eckrich und erste Begenung mit Albert Lee und Sterling "BiffBaby" Ball (MusicMan-Clinic); Gründung und Vorsitz der ersten Frankfurter Musiker-Initiative (später aufgegangen im Kick e.V.).
1990-92 Gunsmoke mit Nigel Sharpe, J.P. MacAnally (Breakpoint), Casey Kessner (Rangers, Martin Mann, Convoy). Jazzfestival Frankfurt, große Party mit Steve Morse und Band, Sterling Ball und Vinnie Moore. Southwest Deluxe mit John Davis, O.Demi, Dietmar Wächtler (Detour, Rubber Duck, Nashville Moon, D.T.Coates)
1993-99 Flow mit Anita Honis, Werner Hölscher, Ralf Schmidt (JMS Frankfurt), Jörg Ziegler (Future Music School), Mark Merritt Band mit Aaron Jaeger (Silverado) und George Eichfuss (Stars&Bars, Baton Rouge).
1997 Bootleg (C&W) mit Wil Ripley, Italien-Tournee mit Silverado, Rob Hawkins Band mit Mickey Lee Jones & Kathy Kimball.
Seit 1998 Tenor, Chorsprecher und Vorstandsmitglied des Jungen Chores Dietzenbach.
Gastmusiker u. a. bei: Silverado, Stars&Bars, Daniel T. Coates, Helt Oncale, Outlaw Country, Just Country, Oakey, Westend, Texas Pride, Waymour Clayton, Mike Knowles (AFN), Borderline Country und außerdem div. Gastauftritte und Sessions mit lokalen Bands in Amerika (New York, Michigan, Texas, New Orleans).
Seit 1999 Beauftragter für Mittelbeschaffung und Mitglied des Organisationskomittees sowie technischer Leiter vor Ort des Internat. Musikfestes Dietzenbach (www.intmusikfest.org)
Nun endlich hat er seinen Weg zu uns (oder wir zu ihm?) gefunden und ist seit dem Frühjahr 2000 ein festes Bandmitglied von DRIVIN’ FORCE. Und im Jahr 2000 feiert Bernie F. mit uns sein 25-jähriges Bühnenjubiläum!!!

Foto: Michael Henke © 2000

Navigation